Mullerthal

Mullerthal

Das Müllerthal ist ein Stadtteil im Osten von Luxemburg an der deutschen Grenze. Es fällt unter die Gutland Mullerthal. Entlang des Mullerthal läuft der verkehrsreichen Durchgangsstraße E29 Echternach in Luxemburg. Das Müllerthal Kleine Luxemburger Schweiz ist auch für seine Felsformationen, natürliche Schönheit mit Wasserfällen und Bächen bekannt. Ein berühmter Wasserfall ist Schiessentümpel.

13mullerthalmullerthal2

Luxemburg Stad

Luxemburg Stad

Luxemburg (Französisch: Luxemburg, Luxemburgisch: Lëtzebuerg) ist die Hauptstadt des Großherzogtums Luxemburg, des Kantons Luxemburg und hat 92.342 Einwohner (1. Januar 2010). Die Flüsse Alzette und Pétrusse fließt durch die Stadt. Der Name kommt aus Luxemburg Lucilinburhuc, die kleine Burg bedeutet. Luxemburg ist eines der reichsten Städte in Europa. Es ist eine wichtige Stadt für die internationale Bankenwelt. Zur gleichen Zeit die Stadt mit Brüssel und Straßburg ist eine der wichtigsten Stätten der europäischen Institutionen, die Europäische Gerichtshof entfernt.
in 963 Graf Siegfried eine Burg gebaut mit einem einfachen Wehrmauer am Bockfelsen. Es ist die Stadt Luxemburg entstehen. Im Laufe der Jahrhunderte gab es auf der Westseite zwei defensive Gürtel errichtet. Mehrere Ingenieure, einschließlich Vauban, baute die Stadt zu einer der stärksten Festungen Europas. Dies gab den Spitznamen Luxemburg Gibraltar des Nordens.

Auf dem Kongress von London im Jahre 1867 wurde Luxemburg neutral erklärt und hatte die Befestigungen demontiert. Nur 10% der Festung wird somit erhalten, darunter den Kasematten, dass während des Zweiten Weltkriegs als Unterschlupf diente. Die Altstadt und ein paar verbleibenden Festungen wurden im Jahr 1994 auf der Liste des Weltkulturerbes. Im Jahr 1995 und im Jahr 2007 war Luxemburg Kulturhauptstadt Europas, ein Status, den im Jahr 2007 mit dem rumänischen Sibiu geteilt.
quelle Wikipedia

luxemburg stad2luxemburg stadluxemburg stad3luxemburg stad4

Luxemburg

Luxemburg

Der Norden von Luxemburg, ist das Ösling genannt und ein Teil der Ardennen. Das Gebiet hat eine durchschnittliche Höhe von zwischen 400 und 500 Metern und besteht aus bewaldeten Bergen, Hügeln und Flusstälern. Die Kneiff bildet den höchsten Punkt des Landes mit 560 Metern. Viel besser bekannt ist die Burgplatz, aber dieser Berg ist zwei Meter niedriger. Im Norden des Landes an der deutschen Grenze ist auch der 789 km ² großen deutschen-Luxemburg Nature Park (davon 357 km ² mit Sitz in Luxemburg). Weitere Parks im Ösling sind der Naturpark und das Natural Obere Sauer. Der südliche Teil des Landes ist hügelig zu erwähnen. Es ist weniger robust und besser geeignet für die Landwirtschaft und das Leben in diesem Bereich daher mehr Menschen und mehr Industrie als im Norden. Es wird daher auch als Gutland bekannt und es gehört zur Cuesta Land von Lothringen. Der Bereich wird mehr Vielfalt als der Norden und ist geographisch in mehrere Teilbereiche aufgeteilt. Der Luxemburg-Plateau im südlichen Zentral-Luxemburg, ist eine große, flache Sandstein-Formation, die Hauptstadt des Landes liegt. Kleine Schweiz (mit dem Mullerthal) ist ein felsiges Gelände mit dichten Wäldern und ist eine touristische Attraktion. Hier ist ein berühmter Wasserfall, der Schiessentümpel. Das Moseltal ist die niedrigste liegenden Teilbereich und erstreckt sich entlang der südlichen Grenze des Landes. Die Red Länder im äußersten Süden und Südwesten des Landes sind das industrielle Herz von Luxemburg und hier sind daher die meisten wichtigen Sehenswürdigkeiten.

Die Grenze zu Deutschland ist zum größten Teil von der Our, Sauer und Mosel gebildet. Andere Flüsse sind der Alzette im Süden des Landes, im Norden, der Attert und Wiltz Clerve. Die Täler der Sauer und Attert bildet die Grenze zwischen dem Gutland und Ösling. Der tiefste Punkt des Landes (129 Meter über dem Meeresspiegel) an der Stelle, wo die Sure und Mosel treffen, am Wasserbillig.

quelle Wikipedia

beekje.jpgRotsen.jpgluxemburgstad.jpgKleinzwitserland.jpgKlein.jpgKasteel.jpgEchternach.jpg

Ermsdorf

Ermsdorf

Hauptort der Gemeinde mit dem gleichen Namen, die weiter die Dörfer Eppeldorf, Folkendange und Stegen abdeckt. Ermsdorf zwischen dem Müllerthal und dem Tal der mittleren Sauer, im Grünen auf der Welle Diekirch, Ettelbrück und Reisdorf, Beaufort und Larochette.

omgeving2.jpgOmgeving.jpgdirekteOmgeving.jpg

  • Waterval
  • weiland
  • fietsers